Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Sächsischer Aussichtswagen

329,00 €
Artikelnummer: Ausw

Verfügbarkeit: Lieferbar

Kurzübersicht:


Fertigmodell eines sächsischen Aussichtswagens 


- Das Modell wird fertig lackiert und beschriftet geliefert.


- Verschiedene Beschriftungsvarianten stehen zur Auswahl.


- Bühnengeländer, Reling, Drehgestelle und Griffstangen aus Metall.


- detaillierte Altbaudrehgestelle aus Metall mit 3-Punkt-Lagerung.


- Als besonderes Highlight ist der Wagen mit vorbildlicher Bestuhlung inklusive beweglicher Rückenlehnen ausgestattet.


- wird mit Bügelkupplung ausgeliefert.


- durchfährt Radius 1


Maximale Anzahl von Ziffern oder Zeichen: 200

* Pflichtfelder

Details

Vorbild:

Zwischen 1898 und 1901 wurden 79 Wagen der vierachsigen Gattung 716 in den Werkstätten der Staatsbahn in Chemnitz hergestellt. Sie waren 10600 mm lang und 2166mm breit, der Drehzapfenabstand betrug 7100 mm. Der Wagenkasten war aus Holz und besaß über seine gesamte Länge ein Oberlicht. Dieses wurde später teilweise verschlossen oder sogar ganz entfernt. Auch wurde bei einigen Wagen der Wagenkasten mit Blechen verkleidet. Das Wageninnere wurde durch eine Scheidewand mit Schiebetür in zwei Abteile getrennt und war von den Endbühnen über Schiebetüren an beiden Stirnseiten zugänglich.

 

Aus fünf Wagen der Gattung 715 / 716 entstanden Aussichtswagen für die landschaftlich reizvollen Strecken. Bis heute sind in Deutschland zwei dieser ursprünglichen Aussichtswagen erhalten, 970-310 in Rittersgrün und 970-312 in Radebeul.

 

Modell:

Das Modell wird fertig lackiert und beschriftet geliefert. Der Wagenkasten und Rahmen bestehen aus gelasertem Polystyrol. Innenwände und Wagenboden weisen eine Holzlattenstruktur auf. Drehgestelle, Bühnengeländer, Reling, Sprengwerk und Griffstangen sind aus Metall gefertigt. 

Die sehr detaillierte Bestuhlung hat bewegliche Rückenlehnen!

- Lieferbar -